Indiegogo | IDEE VON AUSDRUCKBARER WAFFE WIRD VON DER PLATTFORM GESCHMISSEN

3D-Drucker werden für die Wirtschaft immer wichtiger, da keine Formen mehr gegossen und gewechselt werden müssen. Mit Hilfe einer CAD Datei kann der Drucker 3 Dimensionale Teile aussägen, fräsen und lasern. Vorerst wurden nur Prototypen hergestellt oder Werkstücke, die nur in geringer Stückzahl gebraucht wurden. Der Kampfjet Hornet F-18 benutzt solche Laserinterteile. Nun ist es einer Gruppe namens Defense Distribution gelungen erstmals per 3D Drucker eine funktionierende Waffe auszudrucken. Cody Wilson, 24 jähriger Jurastudent aus Texas, hat nur einen Anspruch an diese Waffe „Sie muss nur einmal tödlich sein“. Traurig, dass diese Aussage von einem Jurastudent kommt.

Um jedem der eine 3D Drucker besitzt es zu ermöglichen sich eine Waffe herzustellen, stellten die Gruppe das Projekt bei Indiegogo ein und wollten binnen 90 Tagen eine Zielsumme von 20.000$ erreichen. Das meiste Geld sollte für einen neuen Drucker ausgegeben werden. Doch Indiegogo hatte was dagegen und schmiss das Projekt von ihrer Seite, danke dafür.
Nun kann nur noch über PayPal oder Bitcoins gespendet werden und es wurden sogar schon 100$ eingenommen.
Wilson dementierte den technischen Einwand, dass das Gehäuse dem Druck beim Abfeuern nicht standhalten würde, indem er volles Vertrauen in die Community setzt, die bei der Lösung dieses Problems helfen soll.

Der Gruppe geht es, eigener Aussage nach, nur darum die Freiheitsrechte der Menschen und die Informationsfreiheit im Internet zu vertreten „No free man shall ever be debarred the use of arms“ wird Thomas Jefferson im Youtube Video zitiert. Die Waffe soll Helfen sich Menschen gegen demokratiefeindliche Regimes zu helfen und es scheint bei manchen sogar zu wirken, denn auf der Homepage von Defense Distribution ist in de FAQ zu lesen:
„Great idea, guys! Here in Russia your invention would be useful because of restrictions in buying and wearing a handgun. All silly restrictions will become useless soon. I believe Russian pro-handgun society with you with all their hearts. I am definitly with you. Will send you some money soon.“

Quellen
Text: NZZ.ch, Gizmodo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *